Sei es für Menschen in Not, sei es für Bildung, Kultur, Umweltschutz, Spielplätze oder öffentliche Grünanlagen: Ohne die wachsende Bereitschaft vieler Menschen, sich zu engagieren und von Ihrem (Gut-)Haben etwas abzugeben, sähe diese Welt deutlich unfreundlicher aus.  Gleichzeitig wissen wir von der Comundialis-Stiftung aus vielen vertraulichen Gesprächen: Immer mehr Spenderinnen und Spender fühlen sich verunsichert. Dagegen wollen wir etwas tun.

Für diese Verunsicherung verantwortlich sind vor allem die schwarzen Schafe, die auf dem lukrativen Spendenmarkt mit Not und Mitleid ihre dunklen Geschäfte machen. Hinzu kommt eine wachsende Grauzone, in der sich selbst angesehene Flaggschiff-Organsationen von professionellen Fundraising-Agenturen mit durchaus grenzwertigen Methoden in Richtung gerissener Geschäftemacherei manövrieren lassen. Spenden-Verweigerern dienen entsprechende Berichte gern als wohlfeiles Alibi. Das ist jedoch nicht die ganze Wahrheit.

Gut gemeint ist manchmal das Gegenteil von gut gemacht

Denn offen gesagt gibt es leider auch viele Initiativen und Organisationen, die zwar mit dem allerbesten Hilfs-Willen angetreten sind, deren gut gemeinten Projekte aber in der Praxis wirkungslos verpuffen. Oft liegt das daran, dass selbst noch so viel Herzblut letztlich doch keine bis zu Ende gedachte Strategie ersetzen kann. Das Versprechen, „ganz ohne Verwaltungskosten!“ auszukommen, ist nunmal keine automatische Garantie für Qualität, Erfolg und Sinnhaftigkeit.

Und dann gibt es auch eine große Zahl an ehrenamtlichen Inititiaven, die voll und ganz mit ihren wirklich tollen Projekten beschäftigt sind – darüber aber ganz vergessen, ihre gute Arbeit auch entsprechend gut nach außen darzustellen. Im mittlerweile knallharten Wettbewerb um Spendengelder und öffentliche Anerkennung hilft diese falsche Bescheidenheit jedoch nicht weiter. Denn wer sich nicht zeigt, wird eben schnell übersehen.

Wir wollen Wohltäter und Weltverbesserer zusammenbringen

Damit zusammenkommen kann, was zusammengehört (nämlich potenzielle Wohltäter und engagierte Initiativen) bieten wir von der Comundialis-Stiftung unsere jahrzentelange Erfahrung und professionelle Expertise für beide Seiten gleichermaßen an:

  • Zum einen helfen wir interessierten Spendern und Sponsoren (Privatleute wie Unternehmen) dabei, sich vor ihrer guten Gabe ein paar Gedanken zu machen, damit sie später Sicherheit und ein noch besseres Gefühl haben können.
  • Zum anderen helfen wir (überwiegend ehrenamtlich aktiven) Initiativen, Vereinen und Organisationen dabei, sich und vor allem ihr jeweiliges Anliegen möglichst glaubwürdig, transparent und damit erfolgreich gegenüber möglichen Spendern und Sponsoren zu präsentieren.